Laturi-Energietest

Der Energietest wurde von Laturi Oy, einem Unternehmen aus dem finnischen Oulu, entwickelt und patentiert, und vermittelt nützliche Informationen über den Gesundheitszustand der Testperson und deren körperliche Fitness und Leistungsfähigkeit. Der Energietest basiert auf gängigen Gesundheits- und Fitnessmessungen, aus deren Ergebnis der Energieindex abgeleitet wird. Der Energieindex steht für die Anzahl der Stunden, während derer Sie in der Wachzeit über ausreichend Energie für Arbeit und Freizeit verfügen. Der Test besteht aus zwei Phasen; nach der Registrierung sendet Ihnen unser Testleiter per E-Mail einen Link zum Laturi Web-Service. Bei der Linkregistrierung beantworten Sie einige Fragen zur Belastung durch Ihre Arbeit und zu Ihrer Vitalität und füllen das Formular zu Ihrer Person aus. Anhand Ihrer persönlichen Angaben bereitet der Testleiter die Messinstrumente für den Test vor. Wenn Sie Ihren Blutdruck kontrollieren, notieren Sie die Werte; ansonsten wird der Blutdruck während des Tests gemessen. Während des eigentlichen Tests wird zunächst der Polar Own Index für die Ausdauerfitness ermittelt. Ihre persönlichen Daten sind im Pulsmesser gespeichert, im Ruhezustand wird die Änderung der Pulsabstände 5 Minuten lang gemessen. Danach werden Blutdruck und Taillenumfang gemessen. Zum Schluss werden Muskelkrafttests (Bauch, Beine und Arme) sowie Beweglichkeits- und Gleichgewichtsmessungen durchgeführt. 

Vor dem Test: Vermeiden Sie am Vortag körperliche Anstrengung. Vermeiden Sie schweres Essen ca. 2 Stunden vor dem Test. Lockere Hallensportkleidung. Kein Alkoholkonsum während des Tests oder am Vorabend.

Nach den Tests lädt der Testleiter die Ergebnisse auf den Laturi Web-Server hoch. Danach erhalten Sie die Ergebnisse per E-Mail.

4 Gruppen à 10 Personen, 1 Gruppe Dauer 1 h 15 min, d. h. insgesamt 5 Stunden, zum Abschluss des Tages gemeinsame 15-minütige Auswertung.

Preis 49 Euro/Person

Wir empfehlen den oben beschriebenen Ablauf, können den Test aber auf Wunsch des Kunden auch auf Basis einer sogenannten Non-Exercise Befragung durchführen, die weniger Zeit in Anspruch nimmt, deren Ergebnisse jedoch eher richtungsweisend sind.